Unterstützung für den Münchner Kältebus

Bei milden Temperaturen scheint derzeit die Sonne, doch schon bald kommt der nächste Winter. Kälte und Schnee sind besondere Herausforderungen für Obdachlose. Menschen, die auf der Straße leben, bietet der Münchner Kältebus insbesondere in der kalten Jahreszeit praktische Unterstützung. Das Team des Vereins hilft Obdachlosen zum Beispiel mit Essen und warmen Getränken, Textilien wie Wäsche, Schals und Handschuhen und verteilt dringend benötigte Schlafsäcke und Decken. Die Initiative tragen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Die Stiftung Haus der Hoffnung möchte das Engagement unterstützen und spendet 2.500 Euro an den Münchner Kältebus e.V.